Ursachen für Spliss

Zu heißes Föhnen, silikonhaltige Shampoos und Conditioner sowie chemische Behandlungen können das Haar trocken machen und Spliss verursachen. Haarspliss ist eine Splitterung der Haarspitzen. Die Haare werden strohig und glanzlos. Im schlimmsten Fall brechen Sie ab und dann hilft meistens nur noch ein Kurzhaarschnitt.

Es gibt viele Möglichkeiten Spliss vorzubeugen, doch die aus unser Erfahrung wirksamste Methode ist ein Spitzenschnitt mit der heißen Schere.

 

Haare schneiden mit heißer Schere

Beim Spitzenschneiden mit der heißen Schere wird, wie es der Name bereits erahnen lässt, die Schere vorab erwärmt. Normale Scheren schneiden die Haarspitzen zwar ab, aber die Schnittfläche bleibt rau und angreifbar für Umwelteinflüsse. Im Gegensatz dazu werden mit der heißen Schere die Haare gerade abgeschnitten und zusätzlich durch die Temperatureinwirkung versiegelt. Somit wird Spliss optimal vorgebeugt.

 

Intensive Pflege

Zusätzlich empfehlen wir unseren Kunden eine Intensivpflegekur. Die intensive Haarpflegekur gibt Ihren Haaren Feuchtigkeit und neue Spannkraft. Im Haarstudio Yvonne verwenden wir nur hochwertige Shampoos und Pflegeprodukte von Paul Mitchell und raten auch unseren Kunden dazu. Haarprodukte aus Drogerien und Supermärkten enthalten oft chemische Stoffe wie Silikone, welche Ihre Haare optisch zwar glänzend machen, aber langfristig schädigen. Silikone belasten nicht nur die Umwelt, sondern können auch Allergien auslösen und vor allem ihre Haare austrocknen.

Wir beraten Sie gern bei uns im Studio.